Das UTS feiert Sommerfest mit Bezirksbürgermeisterin

Pressemitteilung

 

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit den Unternehmerinnen des UTS
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler mit den Unternehmerinnen des UTS
Pressemitteilung der Pressestelle Tempelhof-Schöneberg Nr. 375 vom 09.08.2016

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler gratulierte am 5. August im Café Pausini in Tempelhof zum ‚fast‘ 10-jährigen Jubiläum des Unternehmerinnennetzwerks Tempelhof-Schönbergs, das damit zu den fast dienstältesten Unternehmensnetzwerken des Bezirks gehört.

Alles begann mit der Idee von Beate Challakh, die Ende 2006 auf den Bezirk zuging und dann mit einer kleinen finanziellen Unterstützung das UTS im Januar 2007 aus der Taufe hob. Das UTS wird vom „Verein zur Förderung und Stabilisierung des Unternehmerinnen-Netzwerkes Tempelhof-Schöneberg“ rechtlich getragen. Es bietet den Frauen eine Plattform zum Informations- und Erfahrungsaustausch für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen. ‚Wir sind kein häkelndes Kaffeekränzchen. So sieht so manch Vorurteil immer noch aus. Bei uns in den Unternehmen wird gearbeitet und das tun wir auf den Unternehmerinnentreffen natürlich auch. Hier geht es um handfeste arbeitsrelevante Themen‘, so berichtet Beate Challakh lachend.
Mittlerweile zählt der Verein 160 Mitglieder. Ist somit beständig gewachsen.
Die Frauen treffen sich regelmäßig am 5. eines jeden Monats (immer, ob es stürmt oder schneit, sogar an Wochenenden).
Meistens trifft Frau sich im Rathaus Schöneberg und wird dabei immer begleitet von einer Kollegin der Wirtschaftsförderung. Gäste sind herzlich willkommen.

So ein Treffen sieht dann meist folgendermaßen aus:
Vortrag einer Netzwerkerin zu unterschiedlichsten Themen, von A wie Akquise über K wie Kommunikation bis Z wie Zeitmanagement mit anschließender Gruppenarbeit und Diskussion.
Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler hat sich am vergangenen Freitag viel Zeit genommen, um mit den Frauen des UTS zu sprechen und sie konnte den Frauen zusätzlich eine wirklich große Freude bereiten.
‚Die beiden Messen des UTS im Rahmen des Frauenmärzes in der Brandenburghalle fand ich großartig. Beide Messen wurden von sehr vielen interessierten Frauen und Männern besucht. Das lag vor allem an der professionellen Messevorbereitung und den gelungenen Workshops. Wenn das UTS nicht seine eigene Messe organisiert, sind sie selbst auf Unternehmensmessen vertreten. Damit das weiter so bleibt, freue ich mich sehr, das Netzwerk mit 1.000 € für die Erneuerung des in die Jahre gekommen Messestands unterstützen zu können‘, so Schöttler.

Besonders freut sich die Bezirksbürgermeisterin über die neuen Kontakte des UTS zum Unternehmernetzwerk Lichtenrade und der TeDamm Initiative. ‚Besonders die Vernetzung der Netzwerke führt bei uns im Bezirk zu neuen Synergieeffekten. Aus diesem Grunde begrüße ich die Initiative des UTS natürlich sehr‘, so Schöttler.

Webseite Facebook

Infos: Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg, Tel. 90277-4242

 

 

 

 

 
 

SPD Fraktion in der BVV T.-S.

  • Zur BVV-Fraktion HIER
 

Facebook

  • Angelika Schöttler auf Facebook HIER
 

Zeitung für Tempelhof Schöneberg

  • zur aktuellen Ausgabe HIER
 

Die Ortsteile des Bezirks Tempelhof-Schöneberg

  • Der Ortsteil Schöneberg auf berlin.de HIER

  • Der Ortsteil Friedenau auf berlin.de HIER

  • Der Ortsteil Tempelhof auf berlin.de HIER

  • Der Ortsteil Mariendorf auf berlin.de HIER

  • Der Ortsteil Marienfelde auf berlin.de HIER

  • Der Ortsteil Lichtenrade auf berlin.de HIER